Cookies Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu betreiben und auf die Informationsbedürfnisse unserer Besucher einzugehen. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutz- und Cookie-Erklärung.
Wonach suchen Sie?
News und Tipps

Tipps von Ihrem Berater

Tipps von Ihrem Berater Tipps von Ihrem Berater17-5-2018

Die Ursachen für Ohrrandnekrose sind multifaktoriell; die Bandbreite an Management- und Ernährungseinflüssen groß. Dementsprechend schwer ist es, Ohrrandnekrose zu bekämpfen. Mit Vital Power bietet ForFarmers einen effektiven Lösungsansatz, der bei der Ernährung der Ferkel ansetzt und sowohl präventiv als auch kurativ eingesetzt werden kann.

Stefan Janning, Spezialberater Schwein

Stefan Janning_724x483
„Mit Vital Power konnte ich die Ohrrandnekrose deutlich zurückdrängen."

Stefan Janning ist von der Wirksamkeit von Vital Power überzeugt: „Ich betreue mehrere Betriebe im Großraum Osnabrück, die mit Ohrrandnekrose zu kämpfen haben. Mit Vital Power habe ich sehr gute Erfahrung gemacht. Ein aktuelles Beispiel ist ein Betrieb mit 300 Sauen im Osnabrücker Land. Im gesamten Bestand waren rund 80 % der Ferkel von Ohrrandnekrose betroffen. Wir haben an allen Stellschrauben gedreht, um das Problem in den Griff zu bekommen. Die Lösung brachte jedoch erst Vital Power. Erste Ergebnisse waren bereits kurz nach dem Einsatz sichtbar: Die Ohrrandnekrose besserte sich und die Ferkel waren insgesamt rosiger und vitaler. Inzwischen setzen wir Vital Power seit drei Monaten ein. Die Fälle von Ohrrandnekrose konnten auf 10 % gesenkt werden.“

Präventiv und kurativ

Für den präventiven als auch kurativen Ansatz hat ForFarmers den Zusatz Vital Power entwickelt. Es fördert eine bessere Durchblutung des für Nekrose sensiblen Gewebes. Zusätzlich trägt eine speziell abgestimmte Dosierung von Tryptophan, Spurenelementen und Vitaminen, zu ruhigeren Tieren mit einer besseren allgemeinen Gesundheit bei.

Das Ergebnis: Fittere Ferkel, die sich dem Futter widmen anstatt ihren Stallgenossen.