Cookies Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu betreiben und auf die Informationsbedürfnisse unserer Besucher einzugehen. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutz- und Cookie-Erklärung.
Wonach suchen Sie?

Fütterungs-Tipps für Saugferkel

Tipps For Farmers Tipps For Farmers5-2-2020

Ein wichtiger Bestandteil der Fütterung ist die Beifütterung der Ferkel im Abferkelstall. Mit Hilfe unserer VIDA-Box geht es wie von allein und die optimale Anfütterung ermöglicht den Ferkeln einen reibungslosen Start ins Leben. Ein strukturierter Ablauf der Fütterung und die Nutzung unserer VIDA-Cups kann die Futteraufnahme und die Effizienz erheblich erhöhen. Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps und Tricks zusammenfasst:

Afbeelding: VIDA Box - Foto
1

Prestarter und Absetzfutter des VIDA-Sortiments können sowohl flüssig als auch trocken verabreicht werden. Um die Futteraufnahmen zu erhöhen, empfehlen wir die flüssige Fütterung.

2

Falls Sie im Flatdeck nicht flüssig weiter füttern wollen, sollten Sie spätestens 5 Tage vor dem Absetzen auf die Gabe von Trockenfutter umstellen – am besten das gleiche Futter, das später auch im Flatdeck gefüttert wird.

3

Flüssiges Futter sollte immer warm angemischt und gefüttert werden. Die Anmischtemperatur sollte dabei ca. 45 °C betragen. So können sich alle Komponenten richtig auflösen und das Ferkel kann die Nährstoffe besser verwerten.
Testen Sie vor dem Füttern die Temperatur des Breis am Puls Ihres Handgelenks um sicherzustellen, dass das Futter nicht zu heiß ist.

4

Wie sollte man füttern? Frisch und häufig! Frisch bedeutet, jeden Tag neues Futter in sauberen Futterschalen anzumischen.
Reinigen Sie den Trog einfach mit Wasser und einer handelsüblichen Spülbürste. Bei Trockenfutter reicht in der Regel ein Ausklopfen der Futterschale um eventuelle Reste vom Vortag zu entfernen.

5

Je häufiger Sie füttern, desto besser. Geben Sie Ihren Ferkeln mindestens 2-3x am Tag frisches Futter. Dabei sollte die Futterschale leer sein, aber nicht blank geleckt; dann war es zu wenig.

6

Beginnen Sie bei den kleinen Cups und wechseln zum nächstgrößeren Cup, wenn bei mindestens 80 % der Würfe der Trog morgens leer ist.

 

Anhand unserer VIDA Box erklären wir die Wichtigkeit der Beifütterung im Abferkelstall.

Haben Sie noch Fragen?

Dann melden Sie sich gerne bei uns.
Ihre ForFarmers Ferkelspezialisten helfen Ihnen gerne.