Cookies Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu betreiben und auf die Informationsbedürfnisse unserer Besucher einzugehen. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutz- und Cookie-Erklärung.
Wonach suchen Sie?

Wann ist der optimale Schnittzeitpunkt?

Tipps von Ihrem Berater Tipps von Ihrem Berater3-5-2021

Viele Milchviehhalter sind in diesen Tagen mit ihrem 1. Schnitt angefangen oder planen diesen. In der Tat gibt es viele Faktoren, die die Qualität der Grassilage beeinflussen können, so dass dieser Schritt gut überlegt sein sollte. Neben der Technikvorbereitung spielt vor allem der optimale Schnittzeitpunkt eine große Rolle. Grundsätzlich lässt sich in Bezug auf das perfekte Zeitfenster folgendes festhalten:

  • Beginn des Ähren-/Rispenschiebens der Hauptbestandsbildner abwarten
  • Schnitthöhe zwischen 6 und 8 cm wählen
  • Früh am Morgen, aber nach dem Tau, mähen und breit streuen 
  • Kein vorzeitiges Schwaden

Außerdem: Siliermittel einsetzen. Denn auch wenn Sie vermeintlich zum richtigen Zeitpunkt mähen und die Wetterprognosen vielversprechend sind, kann es passieren, dass der Anwelkprozess nicht wie gewünscht verläuft. Der letzte Punkt: Die Siloabdeckung. Nur wer sein Silo luftdicht addeckt, fördert den Gärprozess und verhindert Schimmelbildung.

Doch welche Empfehlungen hat uns Silierspezialist Lukas Wilms-Hermes für Sie parat? Und welche Rolle spielen eine Flasche Bier und eine Erdbeere dabei? Im Video mehr dazu:

FFLog - Lukas' Siliertipps

Lukas erklärt Ihnen im Video, wann der optimale Schnittzeitpunkt ist!

Haben Sie weitere Fragen? Melden Sie sich gern!

Bei weiteren Fragen stehen Ihnen der Kundenservice oder unsere Spezialberater Rind oder Silierspezialisten mit ihrem umfangreichen Wissen und Tools gerne zur Seite. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter.