Cookies Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu betreiben und auf die Informationsbedürfnisse unserer Besucher einzugehen. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutz- und Cookie-Erklärung.
Wonach suchen Sie?

ForFarmers „StudyDays“: Auch 2018 ein Karrierestartblock für Agrarstudenten aus Deutschland

Presse Info Presse Info28-5-2018

Die auch in diesem Jahr wieder ausgebuchten „StudyDays“ von ForFarmers boten dem kommenden Berufsnachwuchs aus Deutschland am 16. und 17. April 2018 wieder eine perfekte Gelegenheit, Einblicke in Theorie und Praxis der Futtermittelwirtschaft zu gewinnen. Studierende von neun verschiedenen Hochschulen und Universitäten aus ganz Deutschland waren der Einladung nach Lochem in den Niederlanden an den Hauptsitz des Unternehmens gefolgt. In Workshops zu den Tierarten Rind, Schwein und Geflügel konnten die Teilnehmer viel über den Berufsalltag bei ForFarmers in Erfahrung bringen. Das Programm wurde mit Betriebsbesuchen, der Besichtigung des modernen Futtermittelwerks und insbesondere mit den dabei möglichen persönlichen Kontakten zu Mitarbeitern des Unternehmens abgerundet. Damit boten die diesjährigen ForFarmers StudyDays wieder einen höchst informativen und unterhaltsamen Überblick – und einen tollen Startblock für die spätere Karriere.

Afbeelding: Die Teilnehmer der StudyDays 2018

Schon bei der Begrüßung durch Rebecca Schenk, Personalleiterin von ForFarmers Deutschland, erhielten die Teilnehmer bereits erste Informationen zu ForFarmers, das mit derzeit 2.325 Mitarbeitern und Produktionsstätten in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und dem Vereinigten Königreich Europas Marktführer bei Futtermitteln ist. Als international tätiges Unternehmen gewinnt ForFarmers nicht nur mit organischem Wachstum, sondern auch durch gezielte Akquisitionen weiter an Bedeutung. Damit eröffnen sich interessante Perspektiven für den potenziellen Berufsnachwuchs, der gleich zu Beginn der Veranstaltung über offene Stellen im Außendienst des Unternehmens informiert wurde.

Großes Interesse bei Studierenden aus ganz Deutschland

In den nachfolgenden Workshops stellten Spezialberater von ForFarmers sich und ihre Arbeit vor und berichteten über innovative Lösungen für die landwirtschaftliche Praxis. Mit anschaulichen Beispielen aus ihrem beruflichen Alltag boten sie vielfältige Einblicke in den Umgang mit den Herausforderungen, die sich im Hinblick auf Tiergesundheit, Tierwohl, Effizienz, wirtschaftlichen Erfolg und Umweltverträglichkeit im Futtermittelsektor ergeben. Neben dem intensiven fachlichen Austausch kam für die Studierenden bei den StudyDays allerdings auch der Spaß nicht zu kurz.
Voraussetzung für die Teilnahme an den StudyDays, die sich in den vergangenen Jahren für die Studierenden und das Unternehmen gleichermaßen als erfolgreiche Kontaktbörse entwickelt haben, ist der Besuch eines Studiengangs der Agrarwissenschaften mindestens im 4. Semester. Interesse an dem Bereich Tierernährung wird vorausgesetzt, um ein hohes Niveau der Studientage zu ermöglichen.
„Die ForFarmers StudyDays haben mir sehr viel Spaß gemacht. Wir konnten einen Einblick in die Arbeit eines Futtermittelunternehmens bekommen, konnten persönlich mit den Mitarbeitern sprechen und uns über fachliche Themen austauschen. Ich habe viele neue Kontakte geknüpft und einiges von der Veranstaltung mitgenommen“, sagte eine Teilnehmerin von der Hochschule Osnabrück.