Cookies Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu betreiben und auf die Informationsbedürfnisse unserer Besucher einzugehen. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Platzierung von Cookies zu. Lesen Sie mehr dazu in unserer Datenschutz- und Cookie-Erklärung.
Wonach suchen Sie?

Unterwegs mit einem Spezialberater Geflügel von ForFarmers

Wussten Sie, dass ...? Wussten Sie, dass ...?11-11-2020

Wenn Fabian Simons, Fütterungsberater für Legehennen im Nordwesten in Deutschland, einen Betrieb besucht, widmet er sich im Wesentlichen zwei Bereichen:

  • Der Analyse der technischen Daten und
  • der Sichtung der Tiere im Stall.

Alle Daten im Blick

In der Regel haben unsere Berater die technischen Daten (unter anderem aus unserem Beratungstool Agroscoop) schon vor ihrem Betriebsbesuch analysiert. Die Ergebnisse der Analyse werden anschließend zusammen mit dem Landwirt besprochen. Welche Auffälligkeiten oder Besonderheiten sind seit dem letzten Besuch vorhanden?

Daten wie die Futter- und Wasseraufnahme, Eizahl pro Henne, Eigewicht, Eischalenstärke, Tiergewicht, etc. geben Aufschluss über den Gesundheitszustand der Herde. Sie liefern auch genauere Details über mögliche Ansatzpunkte für weitere Verbesserungen. Darüber hinaus helfen diese Daten, mögliche Auffälligkeiten und Zwischenfälle besser einzuordnen.

Der Stallrundgang

Daneben ist jedoch auch die Beobachtung der Tiere im Stall ganz wichtig!

Nach den reinen Daten werden die Tiere selbst und die Umgebung begutachtet. Hierzu gehört neben der Inspektion von einzelnen Tieren aus der Gruppe (Kamm- und Gesichtsfarbe, Dichte des Gefieders, Sauberkeit und Gewicht) auch die Begutachtung der Eier der Hennen.

Während die Farbe der Eier ganz einfach mit den Augen und das Gewicht der Eier ganz einfach mit den Händen oder einer Waage nachvollziehbar ist, muss die Stabilität der Eischalen immer extra geprüft werden. Hierzu wird die Eierschale vom ForFarmers Fütterungsberater mit einem Bruchstärkemessgerät (z.B. von der Firma Bröring Informationstechnologie) gemessen. 

Hieraus lassen sich schon viele Rückschlüsse ziehen, welche Sorte unseres vier-phasigen Futters VitaFocus am besten zur Herde passt und wo mögliche Anpassungen vorgenommen werden müssen. Sind die Eischalen nicht stabil genug, wird beispielsweise mehr Kalk ins Futter gemischt, um diesem Problem entgegenzuwirken.

Legehennenstall

Ein weiterer Aspekt: Ist die Herde eher ruhig oder hektisch, ist die Geräuschkulisse sehr laut oder sehr leise?

Zum Schluss geht es an das Gesundheitsmanagement. Wann war/ist die letzte/nächste Wurmbehandlung, wie sieht das Impfschema aus? Auch hier kann man mit dem Futter bzw. der richtigen zeitlichen Abstimmung eines Futterwechsels zur bestmöglichen Gesundheit der Tiere beitragen. Futterwechsel während Impfzeitpunkten sind zum Beispiel zu vermeiden!

Am Ende des Besuches wird eine Managementempfehlung gegeben, welche sowohl eine Fütterungsempfehlung wie auch Hinweise zum Gesundheitsplan beinhalten.

Fabian abschließend über seine Tätigkeit bei ForFarmers: „Auch wenn die Abläufe gleich sind, ist jeder Betrieb doch immer sehr anders! Von daher habe ich viel Abwechselung im Tagesablauf!“

 

Fabian Simons bei einem Workshop mit Agrarstudenten
Fabian Simons bei einem Workshop mit Agrarstudenten