For the Future of Farming
02-06-2017

Sechs Eier pro Henne mehr – Ein Fütterungskonzept geht auf

Mit VitaFocus sechs Eier mehr

Legehennenhalter, die VitaFocus von ForFarmers füttern, erreichen bei 80 Wochen gut sechs Eier mehr pro aufgestallte Henne als ihre Kollegen. Das ist das Ergebnis der aktuellen Datenauswertung des Agroscoop Legemanagers. „Eine hervorragende Leistung, die sich in einer höheren Rendite für den Legehennenhalter bemerkbar macht“, sagt Judith Hofland, Marketing Manager Legehennen bei ForFarmers. Zusätzlich wirke sich die höhere Legepersistenz und eine niedrigere Verlustrate positiv auf das finanzielle Ergebnis des Geflügelhalters aus.

Herdenmonitoring mit Agroscoop

Agroscoop Legemanager ist ein digitales Monitoring Programm, mit dem der Tierhalter seine biologischen Leistungsdaten auswerten und mit denen anderer Legehennenhalter vergleichen kann.

Für die Spezialberater für Legehennen von ForFarmers ist Agroscoop ein wichtiges Hilfsmittel bei der Betreuung ihrer Kunden. Die Auswertung der Agroscoop-Daten zeigt, dass Hennen, die mit VitaFocus-Futter von ForFarmers gefüttert wurden, in den ersten 80 Wochen durchschnittlich 378 Eier legten. Die Verlustrate dieser Herden lag bei 6,4 Prozent. Der Durchschnittswert des Legemanagers liegt bei 80 Wochen bei 372 Eier pro aufgestallte Henne mit einer kumulativen Verlustrate von 6,6 Prozent. Bei diesen Werten handelt es sich um den Durchschnitt aus Boden- und Freilandhaltung.

Gesunde Hennen und niedrigere Verlustrate

„Gerade die Praxisnähe und die Verbindung aus praktischer Erfahrung und ernährungswissen-schaftlicher Kenntnis ermöglicht bei sich ändernden Bedingungen ein schnelles Reagieren. Veränderungen im Stall, aber auch im gesamten Markt“, erklärt Henning Horstmann, Verkaufsleiter Legehennen bei ForFarmers Deutschland. Mit dem VitaFocus Fütterungskonzept, das speziell auf Legehennen mit unbehandeltem Schnabel und einer langen Legeleistung abgestimmt ist, ging ForFarmers auf die aktuellen Trends im Markt ein.

Die wichtigsten Anpassungen erfolgten in den Futtersorten für die Aufzucht und Transition bis circa 30 Wochen. „Die Struktur und die Rohstoffzusammensetzung wurden optimiert. Spezielle Additive unterstützen die Magen-Darm- und Lebergesundheit zusätzlich. Letztlich bewirken diese Änderungen eine noch niedrigere Verlustrate und eine optimale Gesundheit der Aufzuchthennen. Dies schlägt sich in robusten Tieren mit einer langen Legepersistenz nieder. Die Zielsetzung von ForFarmers, eine Lebensleistung von 100 Wochen bei weißen Hennen in der Bodenhaltung und braunen Hennen bis 90 Wochen zu verwirklichen, wird daher auch immer häufiger erreicht. Und das spiegelt sich auch in den Ergebnissen der Geflügelhalter wider“, so Horstmann abschließend.

Verleihung des Agroscoop-Pokals

ForFarmers verwendet Agroscoop auch, um Landwirte für besondere Leistungen auszuzeichnen. Hierzu verleiht ForFarmers Deutschland jährlich im November den Agroscoop-Pokal.